Macht und Millionen – Der Podcast über echte Wirtschaftskrimis

Macht und Millionen – Der Podcast über echte Wirtschaftskrimis

#23 Jürgen Schneider: Ein Baulöwe auf der Flucht

Es war einer der größten Immobilienskandale der deutschen Nachkriegszeit: Der Bauunternehmer Jürgen Schneider kaufte in den 80er- und 90er-Jahren dutzende historische Immobilien auf, um sie zu sanieren und mit Gewinn zu vermieten. Doch die Mieteinnahmen genügten nicht, um die Kredite zu bedienen. Schneider wurde erfinderisch und schummelte die Gebäudeflächen auf gefälschten Verträgen einfach größer, um noch mehr Geld einnehmen zu können. Ein Schneeballsystem, das lange gut ging.

Die Banken – allen voran die Deutsche Bank – merkten nichts und vergaben immer höhere Kreditsummen. Als Schneiders Imperium 1994 vor der Pleite stand und die Wahrheit ans Licht zu kommen drohte, sah er nur noch eine Möglichkeit: Die Flucht. Ein Jahr lang blieb er verschwunden. Wie er gefunden wurde, wo er sich versteckt hatte und welches Urteil ihn in Deutschland erwartete, hört ihr in dieser Folge.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#22 VW-Chef Herbert Diess und der Machtkampf um Volkswagen

Wir blicken wieder einmal hinter die Kulissen des größten und bekanntesten deutschen Industriekonzerns: Volkswagen. Dabei wird es nicht nur hochspannend, sondern auch sehr aktuell: Es geht um den Machtkampf in den Führungsetagen des Volkswagen-Konzerns, der nun im Winter 2021 hochkochte. Der Vorstandsvorsitzende Herbert Diess bricht als einsamer Top-Mann an der Spitze viele VW-typische Regeln und riskiert nicht nur seine Macht, sondern auch seinen Job. Welche Rolle er in diesem VW-Drama spielt und was der Dieselskandal und Porsche damit zu tun haben, erfahrt ihr in dieser Folge.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#21 Der FIFA-Korruptionsskandal: Joseph Blatter und die gekauften WMs

„Macht und Millionen” ist mit der dritten Staffel zurück. In der ersten Folge widmen wir uns dem Wunschthema der Hörerinnen und Hörer und werfen einen Blick auf die größte Fußball-Organisation der Welt: Die FIFA und ihren Präsidenten Joseph „Sepp“ Blatter. Es geht um Millionenbeträge in Briefumschlägen, gekaufte Weltmeisterschaften und bestechliche FIFA-Funktionäre.

Außerdem packt ein ehemaliger FIFA-Mitarbeiter aus: Wie war Blatters Image innerhalb der Organisation? Wie wurde die WM-Vergabe an Katar aufgenommen? Die Business-Insider-Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc erklären außerdem, wie Blatter sich 18 Jahre als Präsident halten konnte – obwohl seine FIFA-Karriere von Anfang an von Betrugsvorwürfen überschattet war.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Macht und Millionen Club öffnet seine Türen

Die dritte Staffel „Macht und Millionen“ beginnt offiziell am 22.12. Wenn ihr aber nicht so lange warten wollt, könnt ihr jetzt dem „Macht und Millionen Club“ beitreten und die erste Folge der neuen Staffel schon am 15. Dezember hören!
Für 3,99 Euro im Monat erhaltet ihr neue Folgen dann immer eine Woche früher. Dazu könnt ihr die erste Staffel sowie weitere Bonusinhalte nur im Club anhören.

So werdet ihr Clubmember:
Bei Spotify: „Macht und Millionen Club“ in die Suchzeile eingeben und dort die Inhalte über einen Klick auf das Schloss-Icon freischalten. Wichtig: Die Registrierung für den Club müsst ihr einmalig über die neueste Desktop-Version oder über den Webplayer abschließen, mobil geht dies leider noch nicht. Danach könnt ihr wie gewohnt über euer Smartphone hören.

Bei Apple Podcast könnt ihr uns über einen Klick abonnieren.

Wir freuen uns auf euch!

----

Hörermail an: podcast@businessinsider.de
Instagram: instagram.com/machtundmillionen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Special: Kayhan Özgenc über die VW-Abhöraffäre (im Podcast „Journalisten-Club“)

Wir wollen für euch die Wartezeit auf die dritte Staffel verkürzen. Darum veröffentlichen wir heute eine ganz besondere Episode: Kayhan war zu Gast im Axel-Springer-Podcast „Journalisten-Club“. Dort hat er über seine Recherchen zur VW-Abhöraffäre gesprochen. Diese spannende Folge wollen wir euch nicht vorenthalten! Vielen Dank an unsere Kollegen, die diese Veröffentlichung möglich gemacht haben.

Alles begann mit einem eingeschweißten USB-Stick, der von einem Informanten übergeben wurde. Er bringt Kayhan Özgenc auf die Spur eines der größten Wirtschaftsskandale Deutschlands: 50 Stunden Tonbandmaterial, die unerlaubt während interner VW-Sitzungen angefertigt wurden, zeigen wie der größte deutsche Autobauer seine Zulieferer unter Druck setzte.

Als das Wohnhaus des mutmaßlichen Maulwurfs in Brand steht, entwickelt sich die VW-Abhöraffäre zu einem mysteriösen und spektakulären Kriminalfall.

Kayhan erzählt von seinen Recherchen dazu und die vielen offenen Fragen, die auch nach akribischer Puzzle-Arbeit bleiben. Außerdem gibt er in der neuen Rubrik „Nachgebohrt“ Einblicke in seinen Beruf als investigativer Journalist und erzählt, wo man eigentlich Informanten trifft.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#20 Das System Siemens: Der größte Schmiergeldskandal Deutschlands

Es war der größte und teuerste Korruptionsfall der deutschen Nachkriegsgeschichte: Seit 1994 verteilten Siemens-Vertriebler mithilfe eines ausgeklügelten Systems weltweit Schmiergelder in Höhe von insgesamt 1,3 Milliarden Euro an korrupte Beamte und Geschäftspartner.

Erst im November 2006 flog das System auf: Bei einer Großrazzia im Konzern wurde alles auf den Kopf gestellt und mehr als 36.000 Aktenordner beschlagnahmt. Die Erkenntnisse der über 250 Ermittler waren so überraschend wie erschreckend: Fast in allen Sparten, aber insbesondere der Festnetz-Telefonsparte, wurden systematisch mit Hilfe schwarzer Kassen, fingierten Beraterverträgen und Scheinfirmen weltweit Aufträge an Land gezogen.

Wer wusste Bescheid? Bis in welche Führungsetagen ging die Korruption? Waren Aufsichtsräte und Vorstände informiert? War „Mr. Siemens“, der damalige Vorstandsvorsitzende Heinrich von Pierer involviert?

Diese Fragen beantworten die Business-Insider-Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in der letzten Episode der zweiten Staffel.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#19 Die Finanzkrise und der Untergang der Hypo Real Estate

Rund vier Billionen US-Dollar – so hoch waren die weltweiten Wertpapierverluste infolge der Finanzkrise von 2008, schätzt der Internationale Währungsfonds (IWF). Seit ihrem Beginn gingen fast 34 Millionen Stellen verloren, heißt es in einer anderen Studie der Internationalen Arbeitsorganisation Ilo von 2010. Kurz: Die Folgen der transatlantischen Finanzkrise, die aus der geplatzten US-Immobilienblase 2007 resultierte und 2008 schließlich die internationalen Märkte erreichte, waren dramatisch und haben teilweise noch Auswirkungen bis heute.

In Folge 19 sprechen Solveig Gode und Kayhan Özgenc über den Untergang der HRE sowie die Rolle des damaligen Chefs Georg Funke, der später als „Gesicht der Finanzkrise“ bezeichnet wurde.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#18 Der Fall Jakob von Metzler

Wie weit darf die Polizei gehen, um das Leben eines Kindes zu schützen? Diese Frage beschäftigte vor 20 Jahren ganz Deutschland, als der 11-jährige Bankierssohn Jakob von Metzler entführt wurde. Der Familie von Metzler gehört die älteste Privatbank Deutschlands, das 1674 gegründete Bankhaus Metzler. Der Entführer Magnus Gäfgen wollte selbst zum gehobenen Establishment gehören und erpresste die Familie, um ein Lösegeld in Millionenhöhe.

Es begann eine tagelange Suche nach dem Jungen. Der Entführer führte die Ermittler mehrmals in die Irre, während die Polizei alles versuchte, um den Jungen noch lebend zu finden.

Erst später wurde bekannt, dass Gäfgen in der entscheidenden Vernehmung von einem Polizisten mit Gewalt gedroht wurde. So entstand ein weiterer Prozess um die Befugnisse der Polizei.

Der Fall wirft gesellschaftlich relevante Fragen auf: Heiligt der Zweck immer die Mittel? Darf man ein Leben durch Gewalt retten? Und wie würde man selbst handeln, wenn das eigene Kind betroffen ist?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#17 Die Wulff-Affäre

Sie ist die wohl berühmteste Mailboxnachricht Deutschlands: Die verhängnisvolle Aufnahme, die Ex-Bundespräsident Christian Wulff 2011 auf dem Höhepunkt der Wulff-Affäre dem damaligen Chefredakteur der Bild-Zeitung, Kai Diekmann, auf dem Handy hinterließ.

Wulff stand damals stark in der Kritik: Mehrere Medien berichteten über einen fragwürdigen Hauskredit sowie die Finanzierung mehrerer Urlaube, welche Wulff als Staatsoberhaupt in den Villen seiner reichen Freunde wie Carsten Maschmeyer verbracht haben soll. Es kam sogar zum Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft, das schließlich zu seinem Rücktritt führte.

Kayhan Özgenc und Solveig Gode haben im Umfeld von Wulff recherchiert und mit Kai Diekmann gesprochen, der noch nie veröffentlichte Details zur Mailboxnachricht und zum zeitlichen Ablauf der Affäre im Podcast preisgibt. In der Folge werden viele damals offen gebliebenen Fragen beantwortet: Wie kam die Mailboxnachricht an die Öffentlichkeit? Wie hat Diekmann auf die Nachricht reagiert? Und wie ist ihr Verhältnis heute? Alle Antworten hört ihr in der aktuellen Folge.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#16 Big Manni: Der Flowtex-Skandal

Sie nannten ihn „Big Manni“: Manfred Schmider verkaufte mit Flowtex zwischen 1994 und 2000 sogenannte Horizontalbohrmaschinen – das vermittelte er jedenfalls Banken, Kreditgebern, Leasinggesellschaften, Politikern, Geschäftspartnern und nicht zuletzt der Öffentlichkeit. Statt aber über 3000 Maschinen, die auf dem Papier angegeben waren, gab es letztendlich nur 270 Exemplare. Dahinter steckte ein ausgeklügeltes Schneeballsystem, das Schmider kurzzeitig zum erfolgreichsten Vorzeige-Unternehmer Baden-Württembergs machte – bis das Kartenhaus zusammenfiel.

Wie Schmider es geschafft hat, sämtliche Institutionen an der Nase herumzuführen und jahrelang ohne tatsächliche Umsätze immer mehr Geld für neue Maschinen zu beschaffen, und wie das System schließlich aufflog, hört ihr in der aktuellen Folge.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Über diesen Podcast

***NEU***: Die gesamte erste Staffel findet ihr wie angekündigt ab sofort exklusiv im „Macht und Millionen Club“. Dafür einfach in die Suchzeile bei Spotify „Macht und Millionen Club“ eingeben und dort die Inhalte über einen Klick auf das Schloss-Icon freischalten. Wichtig: Die Registrierung für den Club müsst ihr einmalig über die neueste Desktop-Version oder über den Webplayer abschließen, mobil geht das leider noch nicht. Danach könnt ihr wie gewohnt über euer Smartphone hören. Hier gehts zur Anmeldung: https://bit.ly/3pTIWh8

Bei Apple Podcast könnt ihr den Club über nur einen Klick abonnieren.
Wenn ihr den „Macht und Millionen Club" abonniert, erhaltet ihr außerdem die neuen Folgen sogar immer eine Woche früher. Wir freuen uns auf euch!

In „Macht und Millionen“ sprechen Solveig Gode und Kayhan Özgenc alle zwei Wochen über die spektakulärsten Verbrechen und Skandale der deutschen Wirtschaft. In jeder Folge beleuchten die beiden Business-Insider-Journalisten einen Fall, den sie anhand von eigenen Recherchen und Original-Dokumenten neu aufrollen. Sie erzählen von schillernden Millionären und tief gefallenen Managern, aber auch von Menschen von nebenan, die zu Tätern und Opfern wurden – wahre Wirtschaftskrimis, die genau so passiert sind.

Mail: Podcast@Businessinsider.de
Ihr findet uns auch auf Instagram: instagram.com/machtundmillionen

von und mit Business Insider

Abonnieren

Follow us