Macht und Millionen – Der Podcast über echte Wirtschaftskrimis

Macht und Millionen – Der Podcast über echte Wirtschaftskrimis

#18 Der Fall Jakob von Metzler

Wie weit darf die Polizei gehen, um das Leben eines Kindes zu schützen? Diese Frage beschäftigte vor 20 Jahren ganz Deutschland, als der 11-jährige Bankierssohn Jakob von Metzler entführt wurde. Der Familie von Metzler gehört die älteste Privatbank Deutschlands, das 1674 gegründete Bankhaus Metzler. Der Entführer Magnus Gäfgen wollte selbst zum gehobenen Establishment gehören und erpresste die Familie, um ein Lösegeld in Millionenhöhe.

Es begann eine tagelange Suche nach dem Jungen. Der Entführer führte die Ermittler mehrmals in die Irre, während die Polizei alles versuchte, um den Jungen noch lebend zu finden.

Erst später wurde bekannt, dass Gäfgen in der entscheidenden Vernehmung von einem Polizisten mit Gewalt gedroht wurde. So entstand ein weiterer Prozess um die Befugnisse der Polizei.

Der Fall wirft gesellschaftlich relevante Fragen auf: Heiligt der Zweck immer die Mittel? Darf man ein Leben durch Gewalt retten? Und wie würde man selbst handeln, wenn das eigene Kind betroffen ist?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#17 Die Wulff-Affäre

Sie ist die wohl berühmteste Mailboxnachricht Deutschlands: Die verhängnisvolle Aufnahme, die Ex-Bundespräsident Christian Wulff 2011 auf dem Höhepunkt der Wulff-Affäre dem damaligen Chefredakteur der Bild-Zeitung, Kai Diekmann, auf dem Handy hinterließ.

Wulff stand damals stark in der Kritik: Mehrere Medien berichteten über einen fragwürdigen Hauskredit sowie die Finanzierung mehrerer Urlaube, welche Wulff als Staatsoberhaupt in den Villen seiner reichen Freunde wie Carsten Maschmeyer verbracht haben soll. Es kam sogar zum Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft, das schließlich zu seinem Rücktritt führte.

Kayhan Özgenc und Solveig Gode haben im Umfeld von Wulff recherchiert und mit Kai Diekmann gesprochen, der noch nie veröffentlichte Details zur Mailboxnachricht und zum zeitlichen Ablauf der Affäre im Podcast preisgibt. In der Folge werden viele damals offen gebliebenen Fragen beantwortet: Wie kam die Mailboxnachricht an die Öffentlichkeit? Wie hat Diekmann auf die Nachricht reagiert? Und wie ist ihr Verhältnis heute? Alle Antworten hört ihr in der aktuellen Folge.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#16 Big Manni: Der Flowtex-Skandal

Sie nannten ihn „Big Manni“: Manfred Schmider verkaufte mit Flowtex zwischen 1994 und 2000 sogenannte Horizontalbohrmaschinen – das vermittelte er jedenfalls Banken, Kreditgebern, Leasinggesellschaften, Politikern, Geschäftspartnern und nicht zuletzt der Öffentlichkeit. Statt aber über 3000 Maschinen, die auf dem Papier angegeben waren, gab es letztendlich nur 270 Exemplare. Dahinter steckte ein ausgeklügeltes Schneeballsystem, das Schmider kurzzeitig zum erfolgreichsten Vorzeige-Unternehmer Baden-Württembergs machte – bis das Kartenhaus zusammenfiel.

Wie Schmider es geschafft hat, sämtliche Institutionen an der Nase herumzuführen und jahrelang ohne tatsächliche Umsätze immer mehr Geld für neue Maschinen zu beschaffen, und wie das System schließlich aufflog, hört ihr in der aktuellen Folge.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Special: Hinter den Kulissen

In dieser besonderen Folge von „Macht und Millionen“ beantworten Solveig Gode und Kayhan Özgenc eure Fragen. Wie entsteht der Podcast? Wurden die Redakteure schon für Recherchen bedroht? Was hat Kayhan dazu gebracht, investigativer Journalist zu werden?

Die Antworten hört ihr in diesem Special.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#15 Die falsche Millionenerbin: Das Doppelleben der Anna Sorokin

„Reue ist ein nutzloses Gefühl. Ich versuche, die Dinge wieder geradezurücken und weiterzumachen“, sagt Anna Sorokin. Diese Haltung beschreibt nicht nur ihr aktuelles Leben in Abschiebehaft, sondern auch ihre Zeit in New York. Denn als sie 2016 in die amerikanische Metropole zieht, wird sie schnell unter dem Pseudonym Anna Delvey zum Teil der High Society. Sie lässt sich auf roten Teppichen in Designer-Kleidung ablichten, geht in teuren Restaurants essen und übernachtet im Luxus-Hotel 11 Howard. Diesen Lebensstil könne sie sich leisten, schließlich ist sie nach eigener Aussage eine deutsche Millionenerbin. Doch in Wirklichkeit müssen andere den Preis für Annas Lifestyle zahlen.

Erst als ihre Freundin Rachel Deloache-Williams ihr 62.000 Dollar leihen muss, wird Sorokins Umfeld misstrauisch. Deloache-Williams fängt an, zu recherchieren. Annas sorgsam aufgebaute Fassade beginnt zu bröckeln. Wer ist sie wirklich? Ein moderner Robin Hood oder eine eiskalt kalkulierende Betrügerin?

In der 15. Folge unseres True-Crime-Podcasts „Macht und Millionen“ sprechen die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc über ein Spiel mit Identitäten, das so faszinierend ist, dass Netflix die Geschichte derzeit verfilmt. Dabei entspannt sich eine Erzählung über Sehnsucht, das eigene Schicksal und den amerikanischen Traum.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#14 Tönnies vs. Tönnies: Familienstreit ums Fleischimperium

Clemens Tönnies ist der König der Schweine und Gönner des Fußballclubs Schalke 04. Nach dem plötzlichen Tod seines Bruders Bernd im Jahr 1994 baute er den familieneigenen Betrieb zu einem der größten Fleischproduzenten Europas aus.

Doch ein dunkles Geheimnis überschattet den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens: Seit Jahren tobt ein emotionaler Familienstreit um die Kontrolle im Fleischimperium. Clemens Tönnies und sein Neffe Robert kämpfen um Macht und Anteile – auch vor Gericht.

Wie weit gehen die Kontrahenten im Kampf um das milliardenschwere Familienunternehmen? Welche Grenzen überschreiten sie dabei? Das beantworten die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in Folge 14 des True-Crime-Podcasts „Macht und Millionen“.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#13 Sexreise als Belohnung: Der Ergo-Skandal

„Party total!“ – So enthusiastisch berichtet die Mitarbeiterzeitung der Hamburg Mannheimer Versicherung 2007 über eine Reise als Belohnung für ihre besten Versicherungsvertreter nach Budapest. Erst vier Jahre später wird aufgedeckt, dass der heute als Ergo bekannte Konzern in der Budapester Gellert-Therme eine Sexparty mit Hostessen und Prostituierten veranstaltete. Die Kosten für die Lustreise wollte Ergo sogar von der Steuer absetzen. Die Budapest-Reise sollte kein Einzelfall bleiben.

Welche Unternehmenskultur muss vorherrschen, damit von Konzernseite eine offiziell Sexpartys organisiert werden können? Wer war verantwortlich? Und welche Konsequenzen hatte dieses toxische Incentive-System? Das beantworten die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in der 13. Folge von „Macht und Millionen“.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#12 Florian Homm: Verfolgt von FBI und Kopfgeldjägern

„Du bist, was deine Rendite ist.“ Nach diesem Motto lebte der deutsche Ex-Hedgefonds-Manager und Ex-Milliardär Florian Homm jahrzehntelang. Immer höher, schneller, weiter. Er besaß Privatjets, Yachten und sogar einen eigenen Zoo. In der Öffentlichkeit ließ sich Homm gern Zigarren rauchend abbilden und machte sich unter anderem als ehemaliger Investor beim Fußballclub Borussia Dortmund einen Namen.

Bis Homm untertauchte, abstürzte und kurzzeitig alles verlor: Familie, Geld, Ansehen und Freiheit. Der Vorwurf: Anlagebetrug in Millionenhöhe. Während seiner Untersuchungshaft in Italien, umgeben von Mafiosi, findet er zum tiefen katholischen Glauben.

Doch wie landete Florian Homm im Knast? Was führte zu seiner Flucht? Und was hat das FBI damit zu tun? Die Antworten liefern Solveig Gode und Kayhan Özgenc der 12. Folge von „Macht und Millionen“.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#11 Der Mord am Treuhand-Chef

Kurz nach dem Mauerfall: Ost- und Westdeutschland sind mitten im Prozess der Wiedervereinigung. In dieser Zeit tritt der Sanierungsexperte Detlev Carsten Rohwedder den schwersten Job des Landes an: Er wird Chef der Treuhandanstalt. Die Behörde hatte die Mammut-Aufgabe, die gesamte DDR-Wirtschaft zu privatisieren und Millionen Arbeitsplätze im Osten abzubauen.

Rohwedder war das Gesicht der Treuhand, eine Zielscheibe für die Wut von Millionen Menschen. Am Ostermontag 1991 wird Rohwedder bei einem gezielten Mordanschlag getötet. Erschossen, in seinem Haus, vor den Augen seiner Frau.

Wer hat Rohwedder getötet? War es die Stasi oder die RAF? Und was wurde nach Rohwedders Tod aus der Treuhand und den ostdeutschen Betrieben und den Millionen Arbeitsplätzen? Das beantworten die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in Folge 11 von „Macht und Millionen“.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Trailer Staffel 2

Ab Mai geht es in die zweite Staffel von "Macht und Millionen". Auch dann geht es wieder um Betrug, Korruption, Spionage — und manchmal auch um Gewalt. Die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc sprechen über spektakuläre Wirtschaftskrimis, die genau so in Deutschland passiert sind. Mit eigenen Recherchen über schillernde Millionäre und Manager, aber auch über Menschen von nebenan, die zu Tätern und Opfern wurden.

Hörermail an: podcast@businessinsider.de
Instagram: instagram.com/machtundmillionen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Über diesen Podcast

In „Macht und Millionen“ sprechen Solveig Gode und Kayhan Özgenc alle zwei Wochen über die spannendsten Verbrechen und Skandale der deutschen Wirtschaft. In jeder Folge beleuchten die beiden Business-Insider-Journalisten einen Fall, den sie anhand von eigenen Recherchen und Original-Dokumenten neu aufrollen. Sie erzählen von schillernden Millionären und tief gefallenen Managern, aber auch von Menschen von nebenan, die zu Tätern und Opfern wurden – wahre Wirtschaftskrimis, die genau so passiert sind.

Hörermail an: podcast@businessinsider.de
Instagram: instagram.com/machtundmillionen

von und mit Business Insider

Abonnieren

Follow us